Christopher Thelen

Physiotherapeut

Mein Name ist Christopher Thelen und ich darf mich seit 2016 staatlich geprüfter Physiotherapeut nennen. Seitdem konnte ich mein Wissen durch die Fortbildung im Bereich der manuellen Lymphdrainage und im Bereich der Neurologie – PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) erweitern.

Ich freue mich mit Ihnen gemeinsam Ihre Beschwerden zu ergründen, an diesen zu arbeiten sowie Ihnen meine Begeisterung für das Zusammenspiel zwischen Bewegung und Gesundheit nahezubringen.

 

Max Pollmann

Physiotherapeut

Mein Name ist Max Pollmann.

Seit 2017 bin ich examinierter Physiotherapeut.

Das Verständnis für den eigenen Körper, sowie der Spaß an der Bewegung und einem aktiven Alltag begeistern mich sehr und spiegeln sich daher auch in meiner Therapie wieder.

Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrem Weg zurück in den beschwerdefreien Alltag, mit meiner fachlichen Kompetenz sowie meiner Begeisterung für Sport, unterstützen zu dürfen.

Paul Orth

Physiotherapeut

Hallo, ich bin Paul Orth.

Mein Examen in Physiotherapie habe ich 2020 bestanden.

Seitdem eigne ich mir ständig neues Wissen über den Körper und Bewegung an. So enthält mein Behandlungsplan immer sinnvolle passive Maßnahmen begleitet von gezieltem Bewegungstraining, sodass Sie Ihren Alltag wieder beschwerdefrei und aktiv gestalten können.

Triathlet Alexander Hanisch Physiotherapie Praxis Work Life Physio Katharina Regel Hamburg Hohenfelde Uhlenhorst

Alexander Hanisch

Triathlet

Der Triathlon gilt als einer der härtesten Sportarten der Welt!

Genau daher ist eine optimale Betreuung von hoher Bedeutung. Zum einen müssen Verletzungen vorgebeugt werden und zum anderen möchte man am Wettkampftag seine persönliche Höchstleistung abrufen können. Ein gesunder Körper ist dabei das A und O.

Wir freuen uns sehr darüber Alex seit der Saison 2018 physiotherapeutisch unterstützen zu dürfen.

2021, endlich gab es wieder Rennen und der Triathlon-Zirkus nahm seine Reise auf. Auch in 2021 konnte ich wieder auf die professionelle Unterstützung durch das Team von Work Life Physio bauen.

Es gab eine durchwachsene Saison mit Auf und Ab’s. Im Juni ging es zur 70.3 Ironman EM in Elsinore. Da gab es ein tolles Rennen mit solider Leistung. Es sprang ein Slot für die 7.0 Ironman WM in St. George (USA) raus. Leider konnte Alex diese nicht annehmen, da er auf Grund der Coronapandemie nicht in die USA einreisen durfte.

Daher setze ich den Fokus in 2022 nur auf ein Ironman Rennen, den 70.3 Ironman in Dresden im Juli.

Alex hofft dort auf ein tolles Rennen und die erneute Chance ein Slot für die WM zu ergattern.

Ich freue mich sehr, dass ich dabei auf die Unterstützung von Work Life Physio zählen kann.

Wir werden Dich tatkräftig unterstützen und freuen uns von Dir zu hören und zu lesen. Verfolgt Alex Rennberichte gerne über unsere Facebook Seite Work Life Physio.